Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
 

Ebert Prof.Dr., Georg

Prof. Georg Ebert wurde am 26. Januar 1931 in Brandenburg/Havel als Enkel des Reichspräsidenten Friedrich Ebert und Sohn des späteren Oberbürgermeisters von Berlin Ost.
1950 legte er das Abitur an der Heinrich- Schliemann-Oberschule in Berlin ab.
1950 – 1954 folgte das Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt – Universität.
Von 1955 bis 1957 war er Mitarbeiter der Bezirksleitung der SED Berlin, zwischen 1958 und 1962 schloss sich eine Aspirantur mit Promotion an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften der KPdSU in Moskau an.
1962 bis 1990 war er Dozent und Lehrstuhlleiter an der Parteihochschule „Karl Marx“ beim ZK der SED.
1990 – 1991 hatte er eine ABM-Stelle im Kautsky-Bernstein-Kreis.
Von 1993 bis zum Jahre 2001 war Prof. Ebert Abgeordneter der PDS und Vorsitzender der Gemeindevertretung Glienicke/Nordbahn, von2003 bis 2006 Abgeordneter der PDS in Ahrensfelde.
Seit 2000 ist er 2. Vorsitzender des Förderkreises Erinnerungsstätte der Deutschen Arbeiterbewegung Berlin-Friedrichsfelde.

             
 
  Im Spannungsfeld zweier Welten  
  Episoden aus meiner Kinder-  und Jugendzeit  
 

 

 
     
 

Eigenverlag 2006

 
 

 

 
  165 Seiten  
             
 
  Im Spannungsfeld zweier Welten  
  Episoden aus meinem Leben - Vor- und Nachwendezeit -  
 

 

 
 

„Ich veröffentliche mit diesem Buch weiter Episoden meiner Lebenserinnerungen. Alles in allem liegt eine aufregende Zeit hinter mir. Die sozialistische Idee war und bleibt meine Lebensutopie. Ich habe mehrere Gesellschaftsordnungen durchlebt und kann noch immer sagen, dass die DDR mein Zuhause war“.   Georg Ebert

 
     
 

trafo Verlagsgruppe 2013

 
 

ISBN 978-3-86465-024-6

 
 

207 Seiten