Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
 

Hochmuth, Peter,

Im Konzentrationslager Buchenwald kamen 100.000 Menschen ums Leben. Sie wurden ermordet, verhungerten, starben in Folge von Menschenversuchen oder setzten ihrem Leben selbst ein Ende, weil sie die Qualen nicht länger ertragen konnten. Am 19. April 1945 legten die Überlebenden einen Schwur ab: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“
Im Jahre 2005, 60 Jahre danach, baten die Herausgeber die letzten ehemaligen KZ- Häftlinge von Buchenwald um Interviews über ihr Leben. In diesem Band ist der Sozialdemokrat ebenso vertreten wie der rassisch verfolgte Sinto und der rassisch verfolgte Farbige, der Offizier, der zur Verschwörung des 20. Juli gerechnet wurde, ebenso wie der „Sippenhäftling“.

Achtzehn ehemalig KZ-Häftlinge – zwischen Jahrgang 1906 und 1928 – geben über sich Auskunft. Ein Band mit sehr unterschiedlichen Meinungen und Sichtungen ist entstanden., denn die meisten sprechen auch über das, was nach 1945 in Ost und West geschah.
             
 
  Buchenwald, ich kann dich nicht vergessen  
 

Lebensbilder

 
     
 

 

 
     
  Karl Dietz Verlag 2007  
  ISBN 978 3 320 02100 9  
 

246 Seiten