Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
  Kleinert, Franziska

Ich gehöre zu den „Spätgeborenen“. Das Ende meiner Kindheit fiel mit dem Ende des Landes zusammen.
Manchmal recken Erinnerungen ihre Köpfe, und ich ertappe mich, wie ich „Partisanen vom Amur“ summe oder der Geruch der Ostsee mich zurück ins Zeltlager wirft. Oder ich merke meine Herkunft, wenn es mich empört, dass meine Kinder nicht zehn Jahre gemeinsam mit ihren Freunden eine Schule besuchen werden.
Erzähle ich von meinem kurzen Stück Leben in der DDR, regt sich nicht selten Misstrauen, als müsse mein Erinnerungsvermögen angezweifelt werden. Kommt einer auf das alltägliche Leben in der DDR zu sprechen, sind immer welche da, die den Finger erheben und ihm erklären, wie er was zu sehen habe: Denn nichts was geschah, geschah einfach so; hinter jedem Tun, jedem Wort, jeder Regung habe schließlich eine totalitäre Macht die Fäden gezogen.

Und so entstand die Idee zu diesem Buch.
             
 
  Leben in der DDR  
  Bilder und Geschichten  
     
 

Hier erzählen Menschen von ihrem Leben in der DDR. Kindergartenzeit, Pioniernachmittag, Spartakiade, Leben im Neubauviertel, Ausbildung und Studium, Arbeit auf dem Bau, in der Fabrik, Urlaub auf Campingplätzen und in FDGB-Heimen, Freizeit auf dem Gartengrundstück, Einkaufen in HO und Konsum….
Aber das sind nur die trockenen Stichworte für vielfältige Erinnerungen, die in diesen Geschichten lebendig werden.

Lesestoff für Nostalgiker? Keineswegs. Wenn gelebtes Leben nicht erinnert und erzählt wird, ist die Gegenwart ein leerer Raum. Sosind diese Geschichten aus einem untergegangenen Land Rückblick und Vergegenwärtigung zugleich und Nachricht auch an eine nachgeborene Generation.
 
     
  Eulenspiegel Verlag 2009  
  ISBN 978-3-359-02209-1  
 

303 Seiten