Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
  Müller, Jutta

Jutta Müller wurde 1928 in Chemnitz geboren. Zunächst war sie Lehrerin (Deutsch, Rechnen, Musik und Sport). 1949 wurde sie Ostzonenmeisterin im Paarlauf und 1953 DDR- Vizemeisterin im Rollschuhkunstlauf. Ab 1954 war Jutta Müller Eiskunstlauftrainerin. Sieben ihrer Schützlinge erreichten internationale Spitzenplätze: Gaby Seifert, Günter Zöller, Jan Hoffmann, Sonja Morgenstern, Anett Pötzsch, Katarina Witt und Evelyn Großmann.

2003 erhielt sie den Ehrenpokal der Deutschen Eislaufunion für ihr Lebenswerk, 2004 wurde sie in die Hall of Fame des Eiskunstlaufs der USA aufgenommen.
             
 
 

Der schönste Sport der Welt

 
  Eine Eiskunstlauftrainerin erinnert sich  
     
 

Träume auf dem Eis und ein Millionenpublikum. Erstmals öffnet die erfolgreichste Eiskunstlauftrainerin der Welt ihr Fotoarchiv und ihr Familienalbum. Für Bilder, die Auskunft geben auch über das Geschehen hinter der Bande der großen Eislaufarenen, über die menschlichen Beziehungen zu ihren Schützlingen und über ihre eigene frühere Karriere. Tochter Gaby Seifert, Jan Hoffmann, Anett Pötzsch und Katharina Witt, die ganze goldene Garde der Chemnitz-Karl-Marx-Städter Eislaufschule tritt dem Betrachter noch einmal entgegen. Vereint zu einer glanzvollen Geburtstagsgala ihrer 80-jährigen Trainerin.

 
     
 

Das Neue Berlin

 
 

ISBN 978-3-360-01949-3

 
 

223 Seiten

 
 
BArch Bibl.-Sign. 08 B 700