Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
 

Senst, Erich

Erich Senst wurde 1926 in Ziezow im heutigen Kreis Belzig geboren. Er wuchs in der Familie des Bruders seiner Mutter auf. In der kleinen Landwirtschaft seines Onkels musste er schon als Kind fleißig helfen. Nach erfolgreichem Abschluss der Volksschule begann er als 14-Jähriger eine Lehre als Kassenangestellter in der damaligen Stadtkasse Belzig. Kaum 18 Jahre alt wurde er Soldat des grausamen II. Weltkrieges an der Westfront. Nach schwerer Verwundung Gefangenschaft in Frankreich. Nach der Entlassung konnte er seine Arbeit an der Staatskasse Belzig wieder aufnehmen.
„Nie wieder Krieg“ war fortan sein oberster Leitspruch und so engagierte er sich in der FDJ, wurde ehrenamtlicher Mitarbeiter der Kreisleitung Belzig, dann Finanzinstrukteur in der Landesleitung Potsdam, und später Abteilungsleiter für Finanzen in der FDJ- BL Frankfurt.
Wurde für Wirtschaftsleiter der Bezirksparteischule in Eberswalde. Fünf Jahre später berief man ihn zum Abteilungsleiter für Finanzen zur BL der SED in Frankfurt (Oder). Nebenbei absolvierte Erich Senst ein Fernstudium als Finanzwirtschaftler.

Differenzen mit leitenden Genossen der BL führten zur Versetzung in die Abteilung Jugendfragen des Rates des Bezirkes. Diese Arbeit führte er bis zur Rente aus. Auch danach betätigte er sich als Finanzverantwortlicher in verschiedenen Vereinen.
             
 
 

Für die, die nach uns  kommen

 
 

 

 
     
 

Rückblick frei nach dem alten Sprichwort:
„Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh geraten selten oder nie!“

 
     
 

Eigenverlag 2013

 
 

 

 
 

96 Seiten