Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
 

Tschirch, Erna

Erna Tschirch wurde 1910 in Schlesien geboren. Ihr Vater ist im I. Weltkrieg gefallen, ihre Mutter war Verkäuferin. Mit 14 Jahren wird sie nach Beendigung der Volksschule vom Stiefvater aus dem Haus geschickt und arbeitet in einem Kinderheim im schlesischen Hirschberg. Mit 19 Jahren wird sie Schwesterschülerin am „Kaiserin Auguste-Victoria-Krankenhaus“ Berlin. Dafür mussten nach der Ausbildung zwei Jahre lang die Ausbildungskosten in der Klinik abgearbeitet werden, ohne Gehalt bei freier Kost und Logis. 1938 Heirat, vier Kinder in fünf Jahren.
Am 13. Februar 1945 in Dresden ausgebombt, Zuflucht in Dorfhain/Osterzgebirge. Die Familie lebte dort in der Kutscherstube auf dem größten Bauernhof. Ihr Ehemann war bis 1949 in sowjetischer Gefangenschaft, Mitglied des NK „Freies Deutschland“ 1952 kehrt die Familie nach Dresden zurück, wo Frau Tschirch als Nachtschwester arbeitet. Der Ehemann engagierte sich in den Aufbruchjahren im sinne der Wiedergutmachung. In diesem Sinne wurden auch die Kinder erzogen.
Erna Tschirch ist 2008 verstorben.

             
 
  Erinnerungen…  
     
     
 

-erzählt von der Mutter
-hinterfragt und aufgeschrieben von Tochter Heide

 
     
 

Eigenverlag

 
     
  158 Seiten  
     
 
BArch Bln-Lichterfelde, Ref.DDR 1 Archiv-Sign. B515/ 064