Startseite Wir über uns Satzung Antragsformular Kontakt Aktuelles
Autorensuche:        
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Erinnerungsbibliothek DDR e.V.
Sammlung und Aufbewahrung von DDR - Biographien
 
 

Werner, Margit

Margit Werner wurde 1933 in Warnsdorf (heute Tschechien) geboren. Dort im Heimatort gab es während der Kriegszeit etliche Konflikte, dann gegen ende des Krieges Aussiedlung und Umsiedlung mit Stationen in der Nähe von Eisenach  / Ruhla.
Ab 1950 Delegierung zur Arbeiter- und Bauernfakultät Jena mit anschließendem Studium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Staatsexamen in ge4rmanistik und Pädagogik.

Berufliche Stationen als Oberstufenlehrerin in Dresden und Berlin und Dozentin für Deutsche Sprache an der Volkshochschule – Gründung einer Singegruppe. Seit 2004 Mitglied des Ernst-Busch-Chores Berlin.
             
 
  Wie mir ein Licht aufging  
 

Meine Erinnerungen an einige Erlebnisse vor und nach dem Jahr 1945

 
     
 

Erinnerung an Kindheit und Jugend während und zum Ende des Zweiten Weltkrieges, Schicksal von Umsiedlern, zunächst Ausgestoßensein, Existenzkämpfe vor Ort. Ab den 50er Jahren chancenreiche Förderung bis zum Hochschulabschluss in der DDR.

In allen Lebenslagen begleitet sie ihre Liebe zur Musik, die sie autodidaktisch mit großem Talent umsetzt. Das gab ihr Halt in allen Lebenslagen, in denen sie aber auch politisch reifte, bis ihr „ein Licht aufging“, was sie im hohen Alter freimütig bekennt.
 
     
  Eigenverlag 2015  
     
  61 Seiten